Image

Performative Installation

30min + 15min Verweilen | 6 Monaten - 18 Monate

 

Vorpremiere 27 & 28 FEB 2021 BimBam Festival | Toihaus Salzburg (AT) +++ VERSCHOBEN +++

Urauffürung 04 MÄRZ 2021 im WUK Kinderkultur / Museumsräume +++ VERSCHOBEN +++

WUK Kinderkultur / Wien

>> tickets here 

BLUB

Eine Reise in die Tiefe

In BLUB kann sich das junge Publikum frei in der Installation bewegen und ihrer eigenen Lust am Entdecken nachkommen. Zwei Performerinnen und ein Musiker begleiten sie dabei auf ihrer Reise und treiben mit Hilfe von Licht, Musik, Choreographie und kleinen Geschichten die Dramaturgie voran. Die Dramaturgie von BLUB lässt sich mit der eines Tauchgangs vergleichen. 

- Ca. 500000 Meter Wolle verhäkelt und verstrickt, bilden ein buntes Korallenriff. Plastiksäcke, Obstnetze und Folien formen lebendige Wesen welche leuchtend durch das Wasser schweben. -

Die Reise startet an der Küste. Von dort aus gleiten wir ins Wasser - vorbei an Korallenriffen, Schwämmen und Anemonen sowie den dort hausenden Bewohnern. 

Ein Fisch guckt aus dem Felsspalt, ein Wurm ringelt sich vorbei, ein Seepferdchen spannt die Zügel. Schon bald befinden wir uns im freien Wasser. Über uns Wasser, unter uns Wasser, neben uns Wasser. 

Hier begegnen wir Quallen, Fischschwärmen und vielleicht auch einem Wal. Unsere Reise führt uns aber noch weiter in die Tiefe: das Ziel der Meeresgrund. Es wird dunkler und nur noch wenige Farben sind zu erkennen. 

Viele hundert Meter unter dem Meeresspiegel: Es ist dunkel. Hier beginnt die Erkundung der Tiefsee. Im vermeintlich Stockfinsteren begegnen wir einem lebendigen Leuchten der Tiefseebewohner.

 

CAST Sarah Gaderer, Laura-Lee Jacobi, Manuel Riegler MUSIK Manuel Riegler, Ángela Tröndle BÜHNE Michael Haller CHOREOGRAPHIE Stefanie Sommer AUSSTATTUNG Johanna Baumgartner, Ulrike Bugram, Milena Eder, Helene Gaderer, Sarah Gaderer, Elisabeth Holl, Brigitte Jacobi, Laura-Lee Jacobi, Jana Kilbertus, Renate Krenmair, Mirjana Lindenberger, Ljubica Neuschl, Ruth Olbrich, Marianne Reisinger, Kathi Vitus FOTOS Yavuz Odabas

Image

BLUB

A journey into the deep

In BLUB the young audience can move freely in the installation and discover on their own. Two performers and a musician accompany them on their journey and tell the story with the help of light, music, choreography. The BLUB dramaturgy can be compared to the dramaturgy of a dive.

- Around 500,000 meters of wool crocheted and knitted form a colorful coral reef. Plastic bags, fruit nets and foils form living beings that float brightly through the water. -

The journey starts on the coast. From there we slide into the water - past coral reefs, sponges and anemones as well as the animals living there.

A fish looks out of the hole, a worm curls past, a seahorse tightens the reins. We will soon be in the open water. Water above us, water below us, water beside us.

Here we encounter jellyfish, schools of fish and maybe also a whale. Our journey takes us even deeper: our aim is it to reach the ocean floor. It gets darker and only a few colours can be seen.

Hundreds of meters below the sea level: it is dark. This is where the exploration of the deep sea begins. In the supposedly blackness we encounter a lively glow of the deep-sea inhabitants. We explore the light and immerse ourselves in choreographies and short stories.

Image
Image
Image
Image

Trailer BLUB

Image
Image

Dieses Projekt wurde gefördert durch
   
   


Wir bedanken uns für die Unterstützung von